Montag, 10. November 2014

Amigo Solo


Vor kurzem erreichte uns eine tolle Überraschung von Hallimash.
Ein gepolsterter Umschlag mit einem Kartenspiel.
Natürlich haben wir das als Anlass genommen uns wieder einmal zusammen an den Tisch zu setzen und zu spielen.
Schon als wir klein waren haben wir viele Brett- und Kartenspiele gespielt und so einige Nachmittage als Familie verbracht.

Amigo Solo besteht aus 112 Spielkarten und einer Spielanleitung die in einer stabilen Pappschachtel stecken.

Gespielt werden kann das Spiel mit 2 - 10 Personen ab 6 Jahren. Die Spieldauer ist mit ca. 30 Minuten angegeben wobei ich behaupte das ist Spielerabhängig.

Optisch erinnern diese besonderen Mau-Mau-Karten an ein anderes Kartenspiel (das wir schon kennen) und auch gespielt wird es ähnlich und doch steckt mehr Action dahinter.

Nach dem Mischen erhält jeder Spieler acht Karten. Die anderen Karten werden verdeckt auf dem Tisch gestapelt (von dem ziehen wir später). Eine Karte von diesem Stapel wird aufgedeckt daneben gelegt (dort legen wir später unsere Karten ab).

Bei unserem Beispiel lag jetzt eine gelbe Sechs auf dem Tisch und der Spieler links vom Kartengeber durfte beginnen.

Nun darf man eine beliebige gelbe Karte,
eine Sechs egal welcher Farbe, oder eine der Aktionskarten legen. Wenn man nicht kann oder will muss man eine Karte vom verdeckten Stapel ziehen und kann sie (wenn sie passt) auch gleich wieder ablegen.
Das Spiel hat ein paar tolle Aktionskarten wie z.B. "Farbenwahl", "Zieh 4 + Farbenwahl" (wobei der nächste Spieler ziehen muss), "Zieh 2", "Richtungswechsel" und die interessantesten Karten "Kartentausch mit einem Mitspieler" und "Kartentausch reihum".
Diese Karten sind zwar sehr interessant, können aber gerade zum Ende des Spiels sehr ärgerlich werden.
Was wir bei der Variante mit zwei Spielern gemerkt haben ist, dass wir die "Kartentausch" - Karten zu zweit aussortieren würden, denn bei einem unserer Spiele hatte ich diese Karten am Ende auf der Hand... 3x. So war klar, dass jetzt nur noch hin und her getauscht wird.

Sobald ein Spieler alle Karten losgeworden ist und vor dem Ablegen der vorletzten Karte ein deutliches "SOLO!" nicht vergessen hat, ist die Runde beendet. Alle anderen zählen nun ihre Minuspunkte. Hat ein Spieler 500 Minuspunkte erreicht ist das Spiel beendet.

Auch wenn wir uns bei manchen Karten über den Spielverlauf ärgern konnten, so haben auch gerade diese Situationen die erhofften Spielwendungen gebracht.
Uns hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und wir werden mit Amigo Solo noch einige Familiennachmittage verbringen.

Fazit:
Von uns gibt es für Amigo Solo eine Spielempfehlung, denn wir sind sicher, dass auch ihr euren Spaß haben werdet. Obwohl das Spiel ab zwei Spieler ist, sind wir der Meinung: Je mehr, desto besser!
Einen Punkt ziehen wir ab, weil es soviel Ähnlichkeit zu einem anderen Kartenspiel hat und somit nicht vollständig etwas Eigenes ist.

4 von 5 Emmis


Schaut euch doch einmal auf der Seite von Amigo-Spiele um und hier kommt ihr 
direkt zu Amigo Solo.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen